Whisky Experience

Beratung: 0151-11 62 63 58 (Mo.-Fr. 20-21 Uhr)

Lage

Balmenach

Balmenach

 Anfang des 19. Jahrhunderts pachtete James McGregor mit seinen beiden Brüdern das Hofgut im Ort Cromdale. Es lag in einer Senke zwischen dem Upper Spey und dem Nebenfluss Avon. Sie sollen zunächst mit der Schwarzbrennerei begonnen haben, bevor sie im Jahr 1824 eine Lizenz zur Herstellung von Whisky erhielten. 1897 wurde dann die Brennerei unter dem Namen Balmenach Glenlivet Distillery gegründet. Sie blieb bis zum Verkauf an Distillers Company Ltd fast 100 Jahre im Familienbesitz.

Die Produktion wurde bis ins Jahr 1993, lediglich durch eine kurze Unterbrechung im Zweiten Weltkrieg, durchgängig betrieben. Nach der Stilllegung im Jahr 1993 wurde die Destillerie im Jahr 1997 an Inver House Distillers verkauft, die dann 1998 den Betrieb wieder aufnahmen.

Eigene Abfüllungen sind kaum bekannt, da nur geringe Lagerbestände aufgebaut wurden bzw. vorhanden sind. Ferner wurden die Lagerbestände 1997 nicht mit an Inver House verkauft. Heute lagert Balmenach ca. 9.500 Fässer in ihren Lagerhäusern.

Vom Charakter ist Balmenach ein schwerer Whisky.

Von unabhängigen Abfüllern sind allerdings einige Raritäten auf dem Markt zu finden, wie z.B. Deerstalker u. A..

Der Schwerpunkt der Produktion von Balmenach liegt z.Z. auf der Erzeugung von Gin.