Whisky Experience

Beratung: 0151-11 62 63 58 (Mo.-Fr. 20-21 Uhr)

Auchentoshan

Auchentoshan

Wissen

 Die Auchentoshan Destillerie wurde 1800 das erste Mal unter dem Namen Duntocher erwähnt. Erbaut wurde sie auf dem Grundstück der Paisley Abbey. Die hier lebenden Mönche waren vielleicht die ersten Brauer in der Gegend. Die Brennerei erhielt 1823 eine offizielle Lizenz zum Herstellen von Whisky unter dem damaligen Eigentümer Mr. Thorne.

Der Name der Destillerie, Auchentoshan, stammt aus dem gälischen und bedeutet "Ecke des Feldes".

1903 wurde die Brennerei an John Maclachlan verkauft, der später allerdings Bankrott ging und umfirmieren musste. 1941 wurde die Brennerei durch Luftangriffe der deutschen Luftwaffe stark beschädigt, konnte jedoch ihren Betrieb bald wieder aufnehmen.

Aus einem der riesigen Bombentrichter bedient sich die Destillerie heute mit Kühlwasser.

Es folgten einige Eigentümerwechsel und so gehört Auchentoshan heute zum japanischen Suntory Konzern, der unter anderem auch Morrison Bowmore sein Eigen nennt.

2004 wurde mehr als 1 Million GBP in ein neues Besucherzentrum investiert. Steigende Verkaufszahlen haben bis zum Jahr 2011 die Anzahl der abgefüllten Flaschen auf 600.000 anwachsen lassen. Das war dann auch der Grund, die Gesamtproduktionskapazität der Destillerie zu steigern, so dass ab 2012 bis zu 1.6 Millionen Liter Alkohol erzeugt werden können. Trotz der stark gestiegenen Produktionszahlen hat sich Auchentoshan seinen "Hof-Brennerei-Stil" erhalten!

Auchentoshan ist in Schottland die einzige Destillerie, die ihren Whisky 3-fach destilliert! Vielleicht ist das ein Grund für den zunehmenden Erfolg des Whiskys im irischen Bevölkerungsanteil, speziell in Glasgow.